Banner_wd_1_6_Betr
Banner_wd_1_6_Faulb
Banner_wd_1_6_Manom
Banner_wd_1_6_Regenb

Abwasserverband investiert in Umweltschutz

Neuer Regenüberlauf und Kanalbauarbeiten in Erzhausen - Foto: Hauptmann / Abwasserverband- Neuer Regenüberlauf und Kanalbauarbeiten in Erzhausen -

Wenn es stark regnet, müssen Kanäle, nachgelagerte Pumpstationen und die Kläranlage entlastet werden. Deshalb gibt es wie an der Heinrichstraße in Erzhausen sogenannte Regenüberläufe. Mit Hilfe solcher Anlagen wird Wasser, das die Kanalisation nicht aufnehmen kann, in das nächstliegende Gewässer – in diesem Fall den Hegbach – eingeleitet. Weil der Regenüberlauf am Ende der Heinrichstraße aber nicht mehr dem Stand der Technik entspricht, errichtet der Abwasserverband Langen/Egelsbach/Erzhausen auf einer Feldfläche westlich der Skateranlage eine neue Anlage. Damit verbunden sind auch Kanalbauarbeiten.
Nach Angaben von Verbandsgeschäftsführer Werner Hötzel ist das Vorhaben ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz. Der bisherige Regenüberlauf sei weder ausreichend dimensioniert noch mit einem Siebrechen ausgestattet, der Toilettenpapier und andere über das Abwasser entsorgte Hygieneartikel zurückhalte. Deren Eintrag in den Hegbach werde durch die neue Anlage vermieden.
Die bestehende Einrichtung vor der Sporthalle ist wegen der beengten Verhältnisse und ihrer Lage dicht unter der Oberfläche nicht für eine Erweiterung geeignet. Deshalb hat sich der Verband gemeinsam mit der Gemeinde für den neuen Standort entschieden. Davon profitiert die Umwelt noch aus einem anderen Grund. Denn der alte Entlastungskanal von der Heinrichstraße zum Hegbach, der unter der Straße zur Tennisanlage verläuft, wird stillgelegt. Regenwasser von der Straße kann dann in Zukunft über Mulden im Erdreich versickern und fließt nicht mehr durch den Kanal in den Hegbach.
Außerdem verlegt der Abwasserverband vom bisherigen Regenüberlauf einen neuen Mischwasserkanal mit größerem Durchmesser. Die etwa 250 Meter lange Strecke verläuft am Kindergarten vorbei entlang der Bebauungsgrenze zum künftigen Überlaufbauwerk. Während das Schmutzwasser dann in das Kanalsystem im Baugebiet Hainpfad gelangt, stellt im Falle eines Starkregens ein neuer Entlastungskanal die direkte Verbindung zum Hegbach her. Die Arbeiten dafür haben vor etwa einem Monat in Höhe des Bachs begonnen.
Verbandsgeschäftsführer Hötzel rechnet mit Kosten von insgesamt 1,5 Millionen Euro. Geplant sei, das Projekt in diesem Jahr abzuschließen. Wie Bürgermeister Dieter Karl mitteilte, werde die Gemeinde die Gelegenheit nutzen, um im Bereich des Kindergartens eine Spielstraße anzulegen.

 

Stadt LangenGemeinde EgelsbachGemeinde Erzhausen

© 2017 Abwasserverband - Langen Egelsbach Erzhausen
Körperschaft des öffentlichen Rechts

 

| Sitemap | Disclaimer | Impressum |